Jugendliche

Goethe - Ein Frankfurter Universalgenie?

 

Dichter, Denker, Rechtsanwalt, Schauspieler, Theaterdirektor, Berater des sächsischen Herzogs, Finanzminister, Forscher, Erfinder einer eigenen Farbenlehre - Goethe war in seinem Leben in sehr unterschiedlichen Bereichen tätig. Schon in seiner Kindheit stellte er Experimente an und konnte dank der Förderung seiner Vaters eine umfassende humanistische Bildung genießen. Früh entdeckte er seine Liebe zur Sprache, schrieb erste Gedichte für die Großeltern und schließlich kleine Theaterstücke.

In Frankfurt entstanden seine ersten wichtigen Werke: Clavigo, Stella, Götz von Berlichingen, Die Leiden des jungen Werther, Prometheus, der erste Entwurf zum Faust. Welche persönlichen Erfahrungen haben ihn beim Schreiben inspiriert? Und welche Rolle spielten seine Eltern und seine Schwester Cornelia?


Bei einer Führung durch das (wiederaufgebaute) Geburtshaus begeben wir uns auf die Spuren des jungen Goethe und tauchen ein in das Frankfurt des 18. Jahrhunderts.


Dauer: 1 h

Kosten: 80,00 € (25 Personen)

Preise für größere Gruppen/Fremdsprachen auf Anfrage


zuzüglich Eintrittskosten im Goethehaus

<< zurück zur Übersicht                               weiter >>